Beta-Carotin

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Beta-Carotin; Beta-Karotin; Carotin; Karotin

Definition

Beta-Carotin, auch Betacaroten (CAS Nr.:7235-40-7) ist ein natürliches Tetraterpen, das neben anderen Carotinen (Alpha- und Gamma-Carotin) neben Chlorophyll und Lutein natürlich in allen grünen Pflanzenteilenvorkommt. Im tierischen Organismus wird es u.a. im Fettgewebe und in der Milch gefunden. Beta-Carotin wird auch als Provitamin A bezeichnet (s.a.Vitamin A). 

Eingeschränkte Indikation

Niereninsuffizienz.

Komplikation(en)

Hypervitaminose bei Einnahme von Vitamin A.

Dosierung und Art der Anwendung

  • Polymorphe Lichtdermatose, erythropoetische Protoporphyrie: Initial 50-200 mg/Tag p.o., dann langsame Dosisreduktion.
  • Vitiligo: 3-5mal 25 mg/Tag p.o. über 3-5 Wochen, danach Reduktion auf 1-2mal 25 mg/Tag.

Wechselwirkungen

Alkoholkonsum kann die β-Carotin-Clearance vermindern; Neomycin vermindert die β-Carotin-Aufnahme.

Kontraindikation

Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, Leberschaden.

Präparate

Carotaben

Verweisende Artikel (3)

Carotin; Lichtschutz; Lycopin;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017