Basalzellkarzinom zystisches C44.L

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

zystisches Basaliom; zystisches Basalzellkarzinom

Definition

Histologische Sonderform eines Basalzellkarzinoms. Die Diagnose "zystisches BCC" wird meist aufgrund der besonderen histomorphologischen Struktur des Tumors gestellt.

Lokalisation

Kopf, Wangenregion;  Nasenrücken, Ohrmuschel,

Klinisches Bild

0,3-0,5 cm großes (selten auch größer), glasiges, leicht gerötetes oder hautfarbenes, weich-elastisches, meist unscheinbares Knötchen, das im Randbereich die typischen Strukturen des Basalzellkarzinoms noch aufweisen kann. Auflichtmikroskopisch sind im Randbereich häufig bizarre Gefäßstrukturen nachweisbar. 

Histologie

Ausbildung zystischer und bisweilen auch adenoider Strukturen, die von schmalen basaloiden Tumorzellsträngen eingegrenzt sind. Zystische Strukturen können auch in soliden BCC`s auftreten; sie können aber auch das histologische Bild dominieren, so dass eine Abgrenzung zu Hidradenomen notwendig ist.

Therapie

Weiterführende Artikel (1)

Basalzellkarzinom (Übersicht);

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017