Avelumab

Zuletzt aktualisiert am: 15.04.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Avelumab  ist ein für das Merkelzell-Karzinom seit September 2017 zugelassener, humaner Antikörper, der spezifisch an ein von denTumorzellen exprimiertes Protein bindet, den „programmierten Zelltod-Ligand 1“  kurz PD-L1. Durch die Bindung an das PD-L1-Protein hindert Avelumab Tumorzellen daran, selbst PD-L1 zu nutzen, um sich vor T-Zellen zu schützen. Im Rahmen eines als Antikörper-abhängige zelluläre Zytotoxizität (ADCC) bezeichneten Prozess scheint Avelumab natürliche Killerzellen hinsichtlich ihrer onkogenen Wirksamkeit zu unterstützen.

Wirkungsspektrum

 

Eine zulassungsrelevante Studie zum Anti-PD-L1-Antikörper Avelumab bei 88 Patienten zeigt klinisch bedeutsames Tumoransprechen bei vorbehandeltem, metastasiertem Merkelzellkarzinom (MCC)

Die geplante primäre Auswertung der Studie ergab eine objektive Ansprechrate (ORR) von 31,8% (28 von 88 Patienten; 95,9% KI: 21,9 – 43,1%†) sowie ein kontrollierbares Sicherheitsprofil bei Patienten mit metastasiertem Merkelzellkarzinom (MCC), die in der Zweit- oder späteren Therapielinie mit Avelumab behandelt wurden. Es wurde ein schnelles und dauerhaftes Tumoransprechen beobachtet: 78,6% der Patienten (22 von 28) reagierten innerhalb von sieben Wochen nach Behandlungsbeginn und 82,1% der Patienten (23 von 28) sprachen zum Zeitpunkt der Auswertung immer noch an. In dieser Studie erreichten 8Patienten (9,1%) eine Vollremission (Tumor nicht mehr nachweisbar) und 20 Patienten (22,7%) Teilremissionen. Ein Tumoransprechen wurde bei den Patienten unabhängig von ihrem Status bestimmter Biomarker (PD-L1 und Merkelzell-Polyomavirus) beobachtet. Die progressionsfreie Überlebensrate lag zum Zeitpunkt von 6 Monaten bei 40% (95% KI: 29 – 50%, Kaplan-Meier-Schätzung). Die frühen Daten zeigten außerdem eine Gesamtüberlebensrate zum Zeitpunkt 6 Monate von 69% (95% KI: 58 – 78%) und ein medianes Gesamtüberleben von 11,3 Monaten (7,5 – 14,0 Monate). 

Dosierung und Art der Anwendung

Den Patienten wurde alle 2 Wochen Avelumab in einer Dosis von 10 mg/kgKG i.v. verabreicht. 

Präparate

Bavencio®

Hinweis(e)

Avelumab ist nach positivem Abschluss (D`Angelo SP et al. 2017)  der zulassungsrelevanten Studie (JAVELIN) seit September 2017 für die Erstlinientherapie des metastasierten Merkel Zell Karzinoms zugelassen. 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Frohm ML et al. (2016) Recurrence and Survival in Patients With Merkel Cell Carcinoma Undergoing Surgery Without Adjuvant Radiation Therapy to the Primary Site. JAMA Dermatol 152:1001-1007.
  2. Garneski KM et al. (2007) Merkel cell carcinoma adjuvant therapy: current data support radiation but not chemotherapy. J Am Acad Dermatol 57: 166-169
  3. Kaufman HL et al.(2016) Avelumab in patients with chemotherapy-refractory metastatic Merkel cell carcinoma: a multicentre, single-group, open-label, phase 2 trial. Lancet Oncol 17:1374-1385.
  4. Lemos B et al. (2010) Pathologic Nodal Evaluation Improves Prognostic Accuracy in Merkel Cell Carcinoma: Analysis of 5,823 Cases as the Basis of the First Consensus Staging System for this Cancer. Journal of the American Academy of Dermatology. 63:751-761.

Weiterführende Artikel (1)

Merkel-Zell-Karzinom;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.04.2018