Auflichtmikroskopie, Perivasale Melanophagen

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Auflichtmikroskopisches Phänomen immunologisch gesteuerter entzündlicher Vorgänge innerhalb melanozytärer und epidermaler Hautläsionen. In unmittelbarer Nähe von Hautgefäßen reichern sich locker aggregierte Melanophagen an.

Allgemeine Information

  • Auflichtmikroskopie: Graue, graubläuliche, graubraune oder grauviolette, locker verteilte Pigmentpunkte (Melanophagen) sammeln sich im Bereich von Hautgefäßen an und können diese über längere Streckenabschnitte begleiten. Unterschiedlich starke und asymmetrisch verteilte Melanophagenanhäufungen innerhalb der Dermalpapillen deuten auf maligne Prozesse hin.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014