Atopische erythrodermische Dermatitis L20.8

Zuletzt aktualisiert am: 13.03.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Atopische Erythrodermie; Erythroderma; Erythrodermia atopica; Erythrodermic atopic dermatitis; Erythrodermiche atopische Dermatitis; Erythrodermisches atopisches Ekzem

Erstbeschreiber

Hill

Definition

Seltene, schwere Verlaufsform des atopischen Ekzems, das sowohl im Erwachsenenalter wie auch im Säuglingsalter als Maximalform des atopischen Ekzems auftreten kann. Langwieriger, zu Rezidiven neigender Verlauf.

Manifestation

Säuglingsalter: 4. bis 12. Lebenswoche, bei Erwachsenen seltener jedoch ebenfalls möglich.

Klinisches Bild

Bild einer schwer verlaufenden exfoliativen Erythrodermie mit schwerem Juckreiz und häufig großflächig nässenden Hautpartien. Gefahr der komplikativen bakteriellen (Staphylokokkus aureus) oder viralen (Herpes simplex Virus) Überlagerung. Sekundärinfektionen können lebensbedrohlich verlaufen.     

Therapie

Verlauf/Prognose

Langwieriger, zu Rezidiven neigender Verlauf.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Broshtilova et al. (2003) Severe erythrodermic atopic dermatitis treated with montelukast. Skinmed 2:134-136
  2. Lancrajan C et al. (2010) Erythrodermic atopic dermatitis with late onset--case presentation. J Med Life 3:80-83

 

Verweisende Artikel (1)

Atopische Dermatitis im Säuglingsalter;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 13.03.2018