Atherom L72.10

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Balggeschwulst; Balggeschwür; Grützbeutel

Erstbeschreiber

Ostermayer, 1897

Definition

Nicht weiter differenzierender Begriff für verschiedene follikuläre Zysten (Epidermalzysten- und Tricholemmalzysten).

Auch interessant

Anzeige
Dermatologie

Systemisches Anthelminthikum. Topisch kann es bei Larva migrans angewendet werden. Tiabendazol ist in der E...

Weiterlesen

Externe Therapie

Zusätzlich oder bei leichten Entzündungen Anwendung Natriumbituminosulfonat-haltiger Externa (z.B. Ichtholan 10%, 20% – 50% Salbe).

Interne Therapie

Im entzündlichen Stadium und perioperativ Antibiose mit Doxycyclin (z.B. Doxy Wolff) 100 mg/Tag p.o. oder Gyrasehemmer, z.B. Ciprofloxacin (z.B. Ciprobay) 2mal/Tag 250 mg p.o.

Operative Therapie

Exzision. Bei floriden Entzündungen ggf. Spaltung, offene Wundbehandlung und sekundäre Atheromexstirpation.

Merke! Die Exzision muss die Entfernung der Atheromhülle beinhalten.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Ostermayer N (1897) Ein seltener Fall regionaler Atheromcystenbildung (Molluscum atheromatosum Kaposi) an der Scrotalhaut. Arch Dermatol Syph 39: 353–354

Weiterführende Artikel (4)

Ciprofloxacin; Epidermalzysten; Exzision; Trichilemmalzyste;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017