ASL

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Antistreptolysin O; ASLO; ASO; englisch: anti-streptolysin O

Definition

Antikörper gegen das bakterielle Exotoxin Streptolysin O. Antistreptolysin-AK bildet das Immunsystem bei einer Infektion mit beta-hämolysierenden Streptokokken. Die Antikörper werden mittels ELISA aus dem Serum ermittelt und als Antistreptolysintiter angegeben. Der ASL-Titer weist eine relativ geringe Sensitivität und Spezifität auf. Somit empfiehlt sich zur Diagnosesicherung die Bestimmung zusätzlicher Laborparameter wie die  Anti-DNase B und Anti-Hyaluronidase.

Der Referenzbereich liegt bei Erw. < 200 IE/ml und bei Kindern < 400 IE/ml

Hinweis(e)

Erhöhte Antistreptolysin-O-Werte werden 7-21 Tage nach einer Streptokokken-Infektion gefunden. Maximalwerte stellen sich nach etwa 3–5 Wochen ein.  Nach etwa ½ Jahr normalisieren sich die Werte wieder. Persistierende, hohe Werte deuten auf  einen chronischen (evtl. behandlungsbedürftigen) Entzündungsherd (Fokus) hin.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Blyth CC et al. (2006) Anti-streptococcal antibodies in the diagnosis of acute and post-streptococcal disease: streptokinase versus streptolysin O and deoxyribonuclease B. Pathology 38:152-156
  2. Sen ES et al. (2014) How to use antistreptolysin O titre. Arch Dis Child Educ Pract Ed 99:231-238

 

Verweisende Artikel (1)

Psoriasis guttata;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017