Arzneistoffe, dermatologische, Richtkonzentrationen

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Bei der rezepturmäßigen Verordnung von Externa (s.u. Rezeptur) ist das Einhalten der Richtkonzentrationen des einzuarbeitenden Arzneimittels von prioritärer Bedeutung. Für die nachfolgenden gelisteten Arzneitmittel hat die Kommission "Magistrale Rezepturen" der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft therapeutische Richtkonzentrationen aufgeführt. Deren Überschreitung sollte der Arzt durch einen besonderen Vermerk kenntlich machen. Fehlt ein solcher Vermerk, soll die Apotheke die Konzentration als Unklarheit werten und vor der Herstellung Rücksprache nehmen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. NRF (2003) 1.6. Obere Richtkonzentrationen dermatologischer Arzneistoffe. DAC, Neues Rezepturformularium (NRF) 1.6. 12-13

Tabellen

Wirkstoff

Obere Richtkonzentration

Betamethason-17-valerat

0,15%

Capsaicin (auch als Capsaicinoide in Form von Cayennepfeffer-Extrakt)

0,05%

Clioquinol

3,0%

Clobetasolpropionat

0,05%

Dexamethason oder Dexamethasonacetat

0,05%

Dithranol (Erstverordnung zum Therapiebeginn)

0,1%

Dithranol (Weiterverordnung)

3%

Estradiol oder Estradiobenzoat

0,015%

Estriol

0,1%

Fuchsin großflächig auf geschädigter Haut

0,1%

Fuchsin kleinflächig zur Pinselung

0,5%

Gentamicinsulfat*

0,2%

Hydrochinon

3,0%

Hydrocortison

1,0%

Kaliumpermanganat (anwendungsfertige Lösung)

0,001%

Methoxsalen (Ammoidin)

0,15%

Methylrosaniliniumchlorid (= Gentianaviolett) großflächig auf geschädigter Haut

0,1%

Methylrosaniliniumchlorid kleinflächig zur Pinselung

0,5%

Metronidazol

3,0%

Podophyllin

15,0%

Salicylsäure (großflächig)

3,0%

Salicylsäure (kleinflächig in Salben oder Pflaster)

60%

Steinkohlenteer (Pix lithanthracis)

10,0

Steinkohlenteer-Lösung (Liquor carbonis detergens)

20,0

Testosteron/Testosteronpropionat

2,0%

Tretinoin

0,1%

Triamcinolonacetonid

0,1%

Triclosan

3,0%

* Gentamicin ist ein Reserveantibiotikum für die systemische Anwendung und wird nicht für Rezepturen zur kutanen Anwendung empfohlen. Das NRF enthält deshalb keine Vorschriften für Gentamicin-haltige Externa.

Weiterführende Artikel (1)

Rezeptur;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014