Arzneimittelintoleranz, analgetikainduzierte T88.7

Zuletzt aktualisiert am: 23.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Analgesic intolerance; Schmerzmittelunverträglichkeit

Definition

Intoleranzreaktionen durch Analgetika v.a. durch nichtsteroidale Antiphlogistika. Aspirin löst 3/4 der Analgetika-Intoleranzen aus. Für Acetylsalicylsäure stehen ausgereifte allergologische Testverfahren zur Verfügung (inhalative, intranasale, orale). Andere Wirkstoffe werden häufig verschrieben, die Testverfahren sind aber nicht standardisiert.
  • Scratch-Testung: Herstellung einer gesättigten Aufschwemmung mit 0,9% NaCl aus den Reinsubstanzen. Scarifizierung eines 2 × 2 cm großen Areals mittels Skalpell an der Unterarminnenseite. Auftragen der Suspension für 20 Minuten. Positive Reaktionen zeigen eine vermehrte urtikarielle Komponente im Vergleich zu reiner 0,9% NaCl-Lösung. Positivkontrolle mit Histaminhydrochlorid 0,1%ig in 0,9% NaCl-Lösung.
  • Schwer wiegendste Intoleranzsymptome sind pro Medikament wie folgt verteilt:
    • Metamizol (keine anaphylaktoide Reaktion)
    • Carbamazepin (keine anaphylaktoide Reaktion, nur kutane Symptome, von denen 50% Erythemata exsudativa multiforme sind)
    • Propyphenazon (30% anaphylaktoide Reaktionen, bronchiale Reaktionen)
    • Diclofenac
    • Ibuprofen: Kutane Symptomatik (Exantheme, Urtikaria, Quinckeödeme).

Tabellen

Positive Testergebnisse bei anamnestisch gegebenem Verdacht auf Analgetika-Intoleranz (n = 98).

Wirkstoff

Scratch-Test positiv

Expositionstest positiv

Propyphenazon

2

25

Diclofenac

0

12

Metamizol

1

5

Ibuprofen

0

6

Carbamazepin

0

4

Indometacin

0

2

Phenazon

0

1

Paracetamol

0

1


Dosierungsschema für Expositionstestungen bei Analgetika-Intoleranz

Wirkstoff

Einzeldosis (mg)

Propyphenazon

2

5

10

25

50

100

Diclofenac

5

10

25

50

100

Metamizol

5

10

25

50

100

Ibuprofen

5

10

25

50

100

250

Carbamazepin

100

200

300

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Ahlbach S et al. (2003) The selective cyclooxygenase-2 inhibitor celecoxib is a safe alternative in patients with pseudo-allergic reactions to nonsteroidal anti-inflammatory drugs. Med Klin (Munich) 98: 242-244
  2. Erdmann S et al. (2003) Intolerance reactions. Dtsch Med Wochenschr 128: 1715-1720
  3. Gosepath J et al. (2002) Aspirin sensitivity: long term follow-up after up to 3 years of adaptive desensitization using a maintenance dose of 100 mg of aspirin a day. Laryngorhinootologie 81: 732-738
  4. Wiedow O et al. (1996) Orale Expositionstestungen bei nicht Aspirin-bedingten Analgetikaintoleranzen. Hautarzt 47: 901-908

Verweisende Artikel (4)

CAST; CAST; Cyclooxygenase-Inhibitor; Widal, Morbus;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 23.10.2017