Arthropathie, Charcot-Arthropathie A52.1 + M14.6

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Charcot-Arthropathie; Charcot-Fuß; Charcot-Gelenk; Charcot neuroarthropathy; Neuropathische Arthopathie

Erstbeschreiber

Musgrave, 1703; Charcot, 1868

Definition

Ursprünglich bei der syphilitischen Tabes dorsalis beschriebene, polyneuropathische, chronische, mutilierende Gelenkerkrankung. Heute v.a. als Spätkomplikation des Diabetes mellitus (v.a. bei diabetischer Polyneuropathie auftretend). Durch die mangelnde Wahrnehmung von Schmerzen bei der Gelenkbelastung bzw. bei Gelenküberlastungen sowie durch Störungen von Tiefensensibilität und Propriosensitivität (Rückmeldung an das Nervensystem über die jeweilige Lage/Stellung des Gelenks) kommt es zu einer starken Überlastung des Gelenks und einer sehr raschen, sehr starken Gelenkzerstörung.

Ätiopathogenese

Durch die Polyneuropathie kommt es zu verstärkter Perfusion des Gewebes, die eine Auswaschung und Instabilität der Knochengrundsubstanz bewirkt. Frakturen werden von den Betroffenen wegen der bestehenden Polyneuropathie nicht verspürt. Somit belasten viele Betroffene wochenlang weiter. Die führt oft zu einer Verstärkung der Symptomatik.

Hinweis(e)

Die ursprüngliche Beschreibung erfolgte für eine Arthropathie bei Tabes dorsalis.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Chantelau E, Lasana G (2004) Diabetic foot disease--a review of pathogenesis, treatment and prevention of diabetic podopathy. Ther Umsch 61: 421-427
  2. Charcot JM (1868) Sur quelaques arthopathies qui paraissent depender d'une lesion du cerveau ou de la moele epiniere. Arch Physiol Norm et Path 1: 161-171
  3. Eckardt A et al. (2003) Interdisciplinary treatment of diabetic foot syndrome. Orthopade 32: 190-198
  4. Musgrave W (1703) De arthritide. Samuel Farley, Exeter
  5. Rumenapf G, Lang W (2003) Diabetic neuropathic osteoarthropathy (Charcot foot) Zentralbl Chir 128: 734-739

Weiterführende Artikel (1)

Tabes dorsalis;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017