Argininhydrochlorid

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Aminosäure. Wird als Externum in 2,5% Konzentration bei trockener und pruritischer Haut (z.B. bei Dialysepatienten) eingesetzt. Hierbei zeigt es ähnliche Resultate wie Harnstoff-haltige Applikationsformen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Durrant-Finn et al. (2008) Topisch appliziertes L-Argininhydrochlorid verbessert Hauttrockenheit und Pruritus bei Patienten unter chronischer Hämodialyse - eine Vehikel-kontrollierte prospektive randomisierte Studie im Halbseitenvergleich.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014