Antihistaminika, H2-Antagonisten

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

H2-Antagonisten; H2-Rezeptorenblocker

Definition

Arzneimittel, die H2-Rezeptoren der Belegzellen im Magen blockieren und über eine Verminderung der Säuresekretion zur Abheilung von Ulcera ventriculi und duodeni führen.

Indikation

H2-Antagonisten werden in der Dermatologie als Begleitmedikation bei systemischer Glukokortikoid-, immunsuppressiver- oder zytostatischer Therapie eingesetzt.

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft, Stillzeit, Niereninsuffizienz.

Dosierung und Art der Anwendung

S. Tab.

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Reaktionen, ZNS-Störungen, Schwindel, Blutbildungsstörungen, Eosinophilie, Bronchospasmen, Magen-Darm-Störungen.

Wechselwirkungen

S. Tab.

Kontraindikation

Paragruppenallergie (gilt nur für Suspensionen), Sorbit-Intoleranz (gilt nur für Suspensionen), Kinder und Jugendliche < 16 Jahren, Porphyrie, schwere Leberfunktionsstörungen, Anurie.

Tabellen

Wesentliche Wechselwirkungen von H2-Antagonisten

Acenocoumarol

Blutungsneigung ↑

Barbiturate

Barbiturat-Spiegel ↑

Captopril

Neuropathie ↑

Carbamazepin

Carbamazepin-Spiegel ↑

Carmustin

Carmustin-Toxizität ↑, Myelosuppression ↑

Chlordiazepoxid

Chlordiazepoxid-Spiegel ↑

Chlorpromazin

Müdigkeit ↑

Clomethiazol

Clomethiazol-Spiegel ↑

Digitoxin

Digitoxin-Toxizität ↑

Diltiazem

Diltiazem-Toxizität ↑

Eisen

Eisen-Spiegel ↓

Erythromycin

Erythromycin-Toxizität ↑, Hörstörung ↑

Halofrantin

Halofrantin-Bioverfügbarkeit ↓, Kombination meiden

Hydromorphon

Hydromorphon-Spiegel ↑

Isradipin

Isradipin-Spiegel ↑, RR-Abfall, Isradipin-Dosis halbieren

Itraconazol

Itraconazol-Spiegel ↓, Einnahme in 2 Std. Abstand

Ketoconazol

Ketoconazol-Spiegel ↓

Labetalol

Labetalol-Spiegel ↑

Levomethadon

Levomethadon-Spiegel ↑

Lidocain i.v.

Lidocain-Spiegel ↑, Lidocain-Dosis halbieren

Magnesium-Antazida

H2-Antagonisten-Spiegel ↓, Einnahme in 2 Std. Abstand

Mebendazol

Mebendazol-Spiegel ↑

Metformin

Metformin-Spiegel↑, Laktatazidose

Metoclopramid

H2-Antagonisten-Spiegel ↓, in 2 Std. Abstand einnehmen

Metoprolol

Metoprolol-Spiegel ↑, Bradykardie

Nifedipin

Nifedipin-Spiegel ↑, RR-Abfall

Nikotin-Abusus

H2-Antagonisten-Wirkung ↓

Opioid-Analgetika

Opioid-Toxizität ↑, Krampfanfälle, Verwirrtheitszustände, Atemstillstand

Phenytoin

Phenytoin-Spiegel ↑

Procainamid

Procainamid-Spiegel ↑, Erregungsleitungsstörungen

Propanolol

Propanolol-Spiegel ↑, Bradykardie

Rifabutin

Rifabutin-Spiegel ↑

Sulfonylharnstoff-Antidiabetika

antidiabetische Wirkung ↑

Terbinafin

Terbinafin-Spiegel ↑

Tetracycline

Tetracyclin-Wirkung ↓

Theophyllin

Theophyllin-Spiegel ↑

Valproinsäure

Valproinsäure-Spiegel ↑

Warfarin

Blutungsneigung ↑

Zidovudin

Zidovudin-Toxizität ↑


Übersicht über die wichtigsten H2-Antagonisten und ihre Dosierung

Wirkstoff

Dosierung

Präparat

Cimetidin

400 mg/Tag p.o.

Tagamet

Famotidin

20 mg/Tag p.o. abends

Pepdul

Nizatadin

200 mg/Tag p.o. abends

Nizax

Ranitidin

300 mg/Tag p.o. abends

Sostril, Zantic

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017