Anonychie erworbene

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Anonychie reaktive; erworbene Anonychie; Nagelverlust; nail loss; Verlust der Nägel

Definition

Anonychie bezeichnet einen kompletten an einem, an mehreren oder allen Fingern oder Zehen auftretender reversibler oder irreversiblen Nagelverlust. Der erworbene (nicht genetische) Nagelverlust wird meist im Rahmen von schwerwiegenden (dermatologischen) Erkrankungen oder Traumata erworbener Nagelverlust (s.u. Anoynchie) eines oder mehrerer Nägel an Fingern und/oder Zehen. Bei folgenden Erkrankungen und Ereignissen wird Anonychie beobachtet:

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Babu S et al. (2012)  Anonychia due to prenatal phenytoin exposure. J Assoc Physicians India 60:64
  2.  Lam C et al. (2013) Images in clinical medicine. Epidermolysis bullosa acquisita. N Engl J Med 368 :e17

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018