Anisaldehyd

Zuletzt aktualisiert am: 02.10.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Anisaldehyd ist ein farbloses, cumarinartig (Klee-Geruch) riechendes Öl, das leicht  löslich in Ethanol und Ether und kaum löslich in Wasser ist. Anisaldehyd kommt natürlich v.a. in der Anispflanze (Pimpinella anisi), sowie im Fenchelöl vor.   
 

Verweisende Artikel (2)

Anisi fructus; Foeniculi aetheroleum;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 02.10.2016