Angiomyxolipom D17.9

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Angiomyxolipoma; vascular myxolipoma

Erstbeschreiber

Mai, 1996

Definition

Sehr seltene (bisher sind 5 Fälle inder Literatur beschrieben) histologische Variante eines Lipoms mit myxoider und angiomatöser Komponente. Die bisherigen Fälle haben keine Hinweise für Malignität ergeben (keine Rezidive bei ausreichender Exzision).

Manifestation

Bislang sind 5 Fälle beschrieben (4 Männer und 1 Frau; Alter 32-66 Jahre).

Lokalisation

Bislang sind Prädilektionsstellen nicht eindeutig definiert. Bei 5 ausgewerteten Patienten traten 3 Lipome im subkutanen Fettgewebe auf (3 Lipome am Kopf, 1 Lipom am Bein, 1 Lipom am Samenstrang).

Histologie

Sehr charakteristisches Bild mit muzinösem Gewebe und ausgereiften Adipozyten, durchsetzt mit zahlreichen dünnen Gefäßen. CD34 Expression in den muzinösen Arealen. Die häufiger in den Tumoren nachweisbaren Spindelzellen sind wahrscheinlich als unreife mesenchymale Zellen der primitiven Fettlobuli zu werten.

Differentialdiagnose

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Mai KT et al. (1996) Vascular Myxlipoma of the spermatic cord. Am J Surg. Pathol 20: 1145-1149
  2. Tardio et al. (2004) Angiomyxolipoma (Vascular Myxlipoma) of subcutaneous tissue. Am J Dermatopathol 26: 222-224

Verweisende Artikel (2)

Angiomyxolipoma; Vascular myxolipoma;

Weiterführende Artikel (1)

Spindelzelllipom;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017