Angiokeratoma corporis diffusum, idiopathisches E75.2

Definition

Im Gegensatz zum Angiokeratoma corporis diffusum ohne Stoffwechselstörung einhergehende, seltene Erkrankung mit Angiokeratomen der Haut und assoziierten Missbildungen. Eine Intelligenzminderung tritt in der Regel nicht auf.

Klinisches Bild

  • In der Kindheit auftretende herdförmige, blauschwärzliche Gefäßläsionen, Dysmorphiezeichen und im Einzelfall geistige Retardierung (evtl. Asphyxie bei Geburt).
  • Kapillaroskopie: Torquierte und büschelartige Kapillaren von normaler Größe, z.T. mit Lichthöfen. Kleine Blutungen an einzelnen Fingern beidseits, teilweise avaskuläre Felder, Kapillardichte mit 6/mm2 vermindert. Plexus Visibility Score 0. Kein Anhalt für Gefäßveränderungen innerer Organe.

Labor

Kein Nachweis von pathologischen Stoffwechselprodukten (Lipide, wasserlösliche Oligosaccharide) oder Enzymen.

Histologie

Ausgeprägte Ektasie der Gefäße im oberen Korium bis dicht unter die Epidermis reichend.

Elektronenmikroskopisch keine auffälligen Lysosomen bei 5 untersuchten Patienten in läsionalen Endothelzellen und Fibroblasten.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Gerbig AW et al. (1995) Angiokeratoma corporis diffusum ohne assoziierte Stoffwechselstörung. Hautarzt 46: 785-788
  2. Laxmisha C et al. (2003) Cutaneous variant of angiokeratoma corporis diffusum. Dermatol Online J 9: 13

Verweisende Artikel (2)

Teleangiektasie; Teleangiektasie;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014