Ampicillin

Zuletzt aktualisiert am: 05.02.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Zu der Gruppe der Aminobenzylpenicilline gehörendes Penicillin.

Halbwertzeit

1–2 h

Dosierung und Art der Anwendung

  • 1,5-4 g/Tag i.v. in 3-4 ED.
  • Kinder ab 3 Monaten: 250-670 mg/Tag.
  • Kinder ab 6 Monaten: 300-800 mg/Tag.
  • Kinder ab 1 Jahr: 375-1000 mg/Tag.
  • Kinder ab 3 Jahren: 500-1300 mg/Tag.
  • Kinder ab 7,5 Jahren: 750-2000 mg/Tag.
  • Kinder ab 12 Jahren: 1-2,7 g/Tag.

Merke! Bei Sepsis und Meningitis Verdoppelung der Dosis!

Präparate

Ampicillin, Binotal

Hinweis(e)

Merke! Die schlechtere enterale Resorption von Ampicillin gegenüber anderen Breitbandpenicillinen wie z.B. Amoxicillin ist beim Einsatz zur oralen Therapie zu bedenken. Relativ hohe Exanthem- und Allergiequote in der gesamten Gruppe (auch in Kombination mit ß-Lactamasehemmer).

Zu den Besonderheiten des sog. Ampicillin-Exanthems bei infektiöser Mononukleose  s. u. Epstein-Barr-Virus.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Arnez M (2007) Antibiotic treatment of children with erythema migrans. Clin Infect Dis 44: 1133-1134

Weiterführende Artikel (3)

Aminobenzylpenicilline; Epstein-Barr-Virus; Penicilline;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 05.02.2016