Amantadin

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Dopaminagonist.

Indikation

In der Regel M. Parkinson, extrapyramidale Störungen. In der Dermatologie v.a. bei Post-Zoster-Neuralgien.

Eingeschränkte Indikation

Stillzeit, Kinder < 12 Monate, Alter > 65 Jahre, Herzinsuffizienz, Hypotonie, Myasthenia gravis, periphere Ödeme, Tachykardie, Engwinkelglaukom.

Dosierung und Art der Anwendung

Initial 100–200 mg/Tag p.o., nach 1 Woche 2–3mal/Tag 100–150 mg.

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Hautreaktionen, Livedo reticularis, Cutis marmorata, ZNS-Störungen, Schwindel, Sehstörungen, Lichtscheu, Blutdruckabfall, Herzrhythmusstörungen, Dyspnoe, Leukopenie, Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit, Übelkeit.

Merke! Kreuzallergie mit Tromantadin!

Wechselwirkungen

s. Tabelle 1.

Kontraindikation

Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, Schwangerschaft, Delirium, Prädelir, Engwinkelglaukom, Epilepsie, psychische Erkrankungen, schwere Leber- und Nierenerkrankungen, Prostatahypertrophie.

Präparate

PK-Merz

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Gibbs MB et al. (2005) Livedo reticularis: an update. J Am Acad Dermatol 52: 1009-1019

Tabellen

Wechselwirkungen von Amantadin

Alkohol

Alkoholtoleranz ↓, wechselseitige Toxizität ↑

Amfepramon

Delirium

Anticholinergika

Alpträume, Halluzinationen

Appetithemmer

wechselseitige Toxizität ↑

L-Dopa

wechselseitige Wirkung ↑

Fenproporex

wechselseitige Toxizität ↑

Ipratropiumbromid

anticholinerge Wirkung ↑

Mazindol

wechselseitige Toxizität ↑

Mefenorex

wechselseitige Toxizität ↑

Memantin-HCl

wechselseitige Toxizität ↑

Mephentermin-HCl

wechselseitige Toxizität ↑

Mequitazin

Amantadin-Wirkung ↓

D-Norpseudoephedrin

wechselseitige Toxizität ↑

Pentorex

wechselseitige Toxizität ↑

L-Propylhexedrin

wechselseitige Toxizität ↑

Propanthelinbromid

anticholinerge Wirkung ↑

Scopolamin

anticholinerge Wirkung ↑

Selegilin-HCl

Amantadin-Toxizität ↑

Sympathomimetika

wechselseitige Toxizität ↑

Tromantadin-HCl

Kreuzallergie

Verweisende Artikel (1)

Tromantadin;

Weiterführende Artikel (2)

Livedo reticularis; Zosterneuralgie;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014