Allethrin I

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Bioallethrin; Pynamin

Definition

Wirkungen

Kontaktinsektizid für kaltblütige und wechselwarme Tiere, wie Insekten, Milben, Würmer (Muskel- und Nervengift). Für Menschen und andere Warmblüter ungiftig, da es nicht resorbiert wird.

Indikation

Eingeschränkte Indikation

Stillzeit.

Normkonzentration

0,6% in Sprays aus 1–2 cm Abstand direkt auf Haut oder Kopfhaut sprühen, bis das Kopfhaar gleichmäßig durchfeuchtet ist. 30 Minuten nach der Anwendung mit Shampoo auswaschen und Haare mit Nissenkamm auskämmen, Nachkontrolle nach 8–10 Tagen.

Merke! Wirkungsverstärkung bei gleichzeitiger Applikation der Synergisten Piperonylbutoxid!

Unerwünschte Wirkungen

Parästhesien, allergische Reaktionen.

Kontraindikation

Säuglinge, Schwangerschaft 1. Trimenon, Anwendung an Auge und Schleimhäuten.

Präparate

Jacutin N Spray, Jacutin Pedicul Spray, Spregal Lsg.

Verweisende Artikel (4)

Bioallethrin; Pediculosis capitis; Pynamin; Pyrethroide;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014