Allergogramm

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Das Allergogramm dient der Identifizierung der Haupt-, Intermediär- und Minorallergene. Dazu werden die Proteine eines Extrakts elektrophoretisch aufgetrennt. Anschließend werden sie auf eine Nitrozellulosemembran übertragen und mit Allergikerserum inkubiert. Dabei binden sich die IgE- Antikörper an die allergenen Proteine. Dieser Allergen-IgE-Komplex wird durch Zugabe von Radio-Isotop- oder enzymmarkierten Anti-IgE-Antikörpern sichtbar gemacht. Ein Extrakt wird mit mindestens 20 Patientenseren getestet. Jene Proteine, die von mehr als 50% der Allergiker erkannt werden, gelten als Hauptallergen.

Weiterführende Artikel (2)

Antikörper; IgE;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014