Agranulozytose D70.x

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Starke Verminderung bis Fehlen der Granulozyten unterschiedlicher Genese.

Ätiopathogenese

Neben einer genetisch bedingten Form unterscheidet man die erworbene toxisch oder allergisch bedingte Agranulozytose auf unterschiedliche Medikamente.

Klinisches Bild

Fieber, Schüttelfrost, Erbrechen, Tachykardie, Kreislaufkollaps. Nekrotisierende und gangränöse Hauterscheinungen, vor allem an den Körperöffnungen, aphthoide Ulzerationen an der Schleimhaut, s.a. Angina agranulocytotica, ggf. petechiale Einblutungen, Purpura.

Histologie

Unspezifische nekrotisierende Entzündung.

Diagnose

Blutbild: Leukozytopenie, Granulozytopenie.

Externe Therapie

Interne Therapie

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018