Agammaglobulinämie erworbene D80.1, D83.0, D83.2 D83.8 D83.9

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

erworbene Agammaglobulinämie; Immundefizienz; Immunmangelsyndrom erworbenes Immunmangelsyndrom

Definition

Familiär gehäuftes, bei jungen Mädchen und Frauen im höheren Alter einsetzendes Antikörpermangelsyndrom mit Verminderung von IgA, IgG und IgM.

Klinisches Bild

Diagnose

IgA, IgG und IgM im Serum vermindert.

Therapie

Hinweis(e)

Das hier beschriebene Krankheitsbild dürfte identisch sein mit dem variablen Immunodefizienz-Syndrom. 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Al-Herz W et al. (2003) Antibody response in common variable immunodeficiency. Ann Allergy Asthma Immunol 90: 244-247
  2. Barton JC et al. (2003) Common variable immunodeficiency and IgG subclass deficiency in central Alabama hemochromatosis probands homozygous for HFE C282Y. Blood Cells Mol Dis 31: 102-111
  3. Sewell WA et al. (2003) Therapeutic strategies in common variable immunodeficiency. Drugs 63: 1359-1371
  4. Sidwell RU et al. (2002) A case of common variable immunodeficiency presenting with furunculosis. Br J Dermatol 147: 364-367

Weiterführende Artikel (2)

Antibiotika; Immundefektsyndrom variables;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017