Adnextumoren der Haut (Übersicht) D23.-

Synonym(e)

adnexal neoplasmas; adnexal tumors; Adnexgeschwülste der Haut; Hautadnextumoren; Schweißdrüsentumoren

Definition

Gut- und (selten) bösartige Neubildungen, die von den Anhangsgebilden (Adnexen) der Haut ausgehen. Die Gruppe der Adnextumoren umfasst etwa 100 unterschiedliche Entitäten.

Adnextumoren sind histologisch außerordentlich vielgestaltig, so dass im Laufe der Jahre eine verwirrende Nomenklatur entstand, die sich eher an überholten historischen als an zeitgemäßen histogenetischen Gegebenheiten orientiert.

Neuere immunhistologische Untersuchungsergebnisse haben zu einem besseren Verständnis der Histogenese kutaner Adnextumoren geführt.

Die kutanen Neubildungen mit duktaler Differenzierung werden in ekkrin und apokrin unterteilt, wenn auch diese histologische Zuordnung nicht immer eindeutig ist.

Einteilung

Die Diagnostik beruht ausschließlich auf histomorphologischen Kriterien. Die Klassifikation erfolgt nach der sichtbar vorherrschenden Differenzierungsrichtung in:

Klinisches Bild

Meist uncharakteristische klinische Morphologie, so dass die Diagnose im Allgemeinen erst histologisch gestellt werden kann.

Tabellen

Adnextumoren der Haut

Schweißdrüsentumoren

Haarfollikeltumoren

Talgdrüsentumoren

Tumoren des Nagelorgans

I. Benigne1

II. Hamartome

III. Maligne

I. Hyperplasie

Haarfollikel-Naevus

II. Adenom

Riesenpore

Haarscheidenakanthom

Trichofollikulom

Trichoadenom

III. Epitheliome

Tricholemmalzyste

tricholemmale Keratose

Tricholemmom

trichigenes Trichoblastom

Epithelioma calcificans (Pilomatrixom)

Trichoepitheliom

Desmoplastisches Trichoepitheliom

IV. Mesodermal

Trichodiskom

Leiomyom

Perifollikuläres Fibrom

V. Tumoren mit zweifelhafter Prognose

Proliferierender Tricholemmaltumor

Proliferierende Tricholemmalzyste

VI. Maligne

Tricholemmales Karzinom

Leiomyosarkom

I. Benigne

Talgdrüsemnhyperplasie Naevus sebaceus

Talgdrüsenepitheliom

Adenoma sebaporum (Talgdrüsenadenom

Talgdrüsenfollikulom

II. Maligne

Talgdrüsenkarzinom

 

I. Benigne

Verrucae vulgares

Granuloma teleangiectaticum

Mukoide Dorsalzyste (= Pseudozyste)

Fibrome

Koenen-Tumor

Osteochondom

Glomustumor

II. Maligne

M. Bowen

Spinozelluläres Karzinom

Malignes Melanom

Sarkom

Metastasen anderer Tumoren

 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Abbate M et al. (2003) Clinical course, risk factors, and treatment of microcystic adnexal carcinoma: a short series report. Dermatol Surg 29: 1035-1038
  2. Kaddu S et al. (2002) Warty dyskeratoma--"follicular dyskeratoma": analysis of clinicopathologic features of a distinctive follicular adnexal neoplasm. J Am Acad Dermatol 47: 423-428
  3. McCalmont TH (1996) A call for logic in the classification of adnexal neoplasms. Am J Dermatopathol 18: 103-109
  4. Mehregan DR et al. (2003) Large cell acanthoma. Int J Dermatol 42: 36-39
  5. Montagna W (1984) Embryology and anatomy of the cutaneous adnexa. J Cutan Pathol 11: 350-351
  6. Petter G, Haustein UF (2001) Rare and newly described histological variants of cutaneous squamous epithelial carcinoma. Classification by histopathology, cytomorphology and malignant potential. Hautarzt 52: 288-297
  7. Rudolph P (2002) Benign adnexal skin tumors. Pathologe 23: 71-78
  8. Rütten A (2002) Eccrine sweat gland carcinoma of the skin. Pathologe 23: 79-88

Verweisende Artikel (2)

Calretinin; Schweißdrüsentumoren;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 13.04.2018