Adenom aggressives digitales papilläres D23.9

Zuletzt aktualisiert am: 12.04.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Semimaligner Adnextumor mit apokriner (ekkriner) Differenzierung, der zu infiltrierendem, lokalem Wachstum und lokalen Rezidiven neigt. Ein fließender Übergang zu einem aggressiven papillären Adenokarzinom des Fingers ist gegeben.

Manifestation

Bei Erwachsenen jeden Alters; Männer sind häufiger betroffen als Frauen.

Lokalisation

Finger, Zehen, Fußsohlen und Handflächen.

Klinisches Bild

Solitär auftretender, klinisch wenig distinkter, bis zu 2 cm großer, hautfarbener, symptomloser Knoten.

Histologie

Nicht abgekapselte, solide, tubuläre und papilläre Komplexe mit unterschiedlich großen eosinophilen Nekroseinseln in einigen Tubuli. Die Tumorzellen haben hyperchromatische Kerne sowie ein relativ schmales Zytoplasma. Breites hyalinisiertes bindegewebiges Stroma. Mitotische Figuren sind häufig.

Komplikation

Lokal aggressives Wachstum mit Infiltration unterliegender Knochenstrukturen. Hämatogene Metastasierung ist in Einzelfällen beschrieben.

Therapie

Hinweis(e)

Klinisch und histologisch fließender Übergang zum Adenokarzinom!

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Digeler A et al. (2003) Aggressive digital papillary adenocarcinoma - case report. Handchir Mikrochir Plast Chir 34: 137-139
  2. Duke WH et al. (2000) Aggressive digital papillary adenocarcinoma (aggressive digital papillary adenoma and adenocarcinoma revisited). Am J Surg Pathol 24: 775-784
  3. Inaloz HS et al. (2003) An aggressive treatment for aggressive digital papillary adenocarcinoma. Cutis 69: 179-182
  4. Kurtz DH et al. (2000) Papillary eccrine adenoma of the heel: a case report. J Foot Ankle Surg 39: 249-252
  5. Mandys V et al. (1997) Aggressive papillary adenoma of a digit. Cesk Patol 33: 132-136
  6. Tellechea O et al. (1995) Tubular apocrine adenoma with eccrine and apocrine immunophenotypes or papillary tubular adenoma? Am J Dermatopathol 17: 499-505

Weiterführende Artikel (1)

Mikroskopisch kontrollierte Chirurgie;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 12.04.2018