Addison, Thomas

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

  • (¤ 11.10.1795, † 29.06.1860) Englischer Allgemeinmediziner (und Dermatologe). Medizinstudium an der Universität von Edinburgh. 1815 Promotion über das Thema "Syphilis und Quecksilber". Nach dem Studium arbeitete Addison zunächst in London am Lock Hospital. Zugleich studierte er am Public Dispensary bei Thomas Bateman. Im Dezember 1817 schrieb sich Addison, wiederum als Student an der damals bedeutensten Hochschule der Medizin in England dem Guy`s Hospital in London ein. 1824 wurde er dort als Assistenzarzt angestellt. Addison war Erstbeschreiber des nach ihm benannten M. Addison (1849). Er gehörte mit R. Bright und T. Hodgkin, die wie er am Guy`s Hospital in London tätig waren, in der ersten Hälfte des 19. Jhd. zu den bekanntesten Vertretern der Medizin in England. Seine Beobachtungen, die zur Beschreibung des nach Addison benannten Krankheitsbildes führten, basierten auf einer größeren Reihe von Sektionen, die er mit Blick auf Veränderungen der NNR durchführte.
  • Addison berichtete erstmalig 1849 vor der South London Medical Society über das Krankheitsbild, die Erstmitteilung im Schrifttum erfolgte 1855. Erstbeschreiber der Xanthelasmen und Xanthome.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Addison T (1830) Observations on the disorders of females connected with uterine irritation. Highley, London
  2. Addison T (1849) Chronic suprarenal insufficiency, usually due to tuberculosis of suprarenal capsules. London Medical Gazette 43: 515-518
  3. Lorenz M (2008) In: Löser Ch, Plewig F (eds.) Pantheon der Dermatologie, S. 1-10. Springer Medizin Verlag, Heidelberg

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014