Acne conglobata infantum L70.4

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Seltene, jedoch besonders schwer verlaufende Form der Acne infantum mit Knoten und abszedierenden Fistelgängen. Endokrinologische Störungen häufig; Abklärung notwendig!

Lokalisation

Auf das Gesicht beschränkt.

Auch interessant

Dermatologie

Im höheren Alter auftretende Purpura an lichtexponierten Körperstellen, s.a. Purpura factitia senilis.

Weiterlesen
Anzeige

Klinisches Bild

Papeln, Pusteln, Knoten und abszedierende Fistelgänge.

Labor

Abklärung: Gesamt- u. freies Testosteron, Dehydroepiandrosteron (DHEA u. DHEA-S), LH, FSH.

Differentialdiagnose

Komplikation

Eingezogene Fistelgänge.

Externe Therapie

Benzoylperoxid (z.B. Akneroxid) in niedrigster Konzentration, z.B. 1–2%, unter Beobachtung für wenige Minuten, ggf. Adapalen 0,1% (Differin Gel/Creme). Alternativ kann Azelainsäure (z.B. Skinoren Creme) versucht werden. Tief entzündliche Effloreszenzen können kurzfristig lokal oder intraläsional mit Glukokortikoiden behandelt werden.

Interne Therapie

  • Bei stark entzündlicher Komponente können systemisch Antibiotika, insbesondere Erythromycin, z.B. Paediathrocin 2mal/Tag 125 mg p.o., gegeben werden.
  • Bei ausgeprägten, therapieresistenten Fällen sollte im Einzelfall eine systemische Behandlung mit Isotretinoin erwogen werden (0,36-1,0 mg/kg KG/Tag über 2-4 Monate). Cave! Bei Behandlung mit Isotretinoin keine gleichzeitige Gabe von Tetracyclinen. Nebenwirkungsprofil von Tetracyclinen beachten!

Verlauf/Prognose

Gefahr der erheblichen Narbenbildung, ggf. Fortbestand der Erscheinungen bis ins Erwachsenenalter.

Verweisende Artikel (1)

Acne infantum;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014