Zimmerlindenekzem L23.8

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Allergisches Kontaktekzem durch Kontakt mit den Blättern der Zimmerlinde (Sparmannia africana).

Therapie allgemein

Epikutantestung, Meidung des auslösenden Agens.

Externe Therapie

Initial Glukokortikoid-haltige Externa 0,25% Prednicarbat (z.B. Dermatop Salbe), 0,1% Methylprednisolon (z.B. Advantan) später blande pflegende Therapie. S.a. allergisches Kontaktekzem.

Interne Therapie

Orale Antihistaminika: Levocetirizin (z.B. Xusal) 1 Tbl./Tag oder Desloratadin (z.B. Aerius) 1 Tbl./Tag. Ggf. sedierende Antihistaminika: Clemastin (z.B. Tavegil) 2mal/Tag 1 Tbl. p.o. oder Dimetinden (z.B. Fenistil) 2mal/Tag 1 Tbl. p.o.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016