Widal, Morbus J45.1

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Analgetika-Asthma-Syndrom; Anaphylaxie et Idiosyncrasie; Morbus Samter; Widal-Lermoyez-Syndrom

Erstbeschreiber

Widal, Abramin u. Lermoyez, 1922

Definition

Klinisches Syndrom mit folgender Trias (Samter-Trias):

Diese klinische Entität ist jedoch nicht auf ASS beschränkt. Es wird auch bei der Einnahme anderer nichtsteroidaler Antiphlogistika beobachtet. Patienten mit Widal-Syndrom haben mit der Standardtherapie der Sinusitis eine deutlich erhöhte Rezidivneigung. 

Vorkommen/Epidemiologie

Bei etwa 10% der Asthmatiker kann eine AERD (Aspirin-exazerbierte Atemwegserkrankung) nachgewiesen werden. 

Ätiopathogenese

Nach dem Stand des heutigen Wissens basiert die Reaktion nicht auf einem IgE-vermittelten Mechanismus. Ursächlich ist eine Dysbalance im  Arachidonsäuremetabolismus (verstärkte Leukotrien-Produktion), die durch die Aufnahme von nichtsteroidalen Antiphlogistika (nonsteroidal antiinflammatory drugs) oder von Salicylaten in der Nahrung verstärkt werden. 

Als mögliche Ursache wurde eine Mutation im C444 Allel der Leukotrien C-Synthase beschrieben.

Therapie

Karenz bei nichtsteroidalen Antiphlogistika, insbes. bei ASS. Einsatz von Leukotrienantagonisten. Behandlung der Nasenpolypen.

Interne Therapie

ZUr Behandlung der Polyposis nasi wird die "adaptive Desaktivierung" empfohlen. Hierzu wird nach einem definierten Schema dauerhaft Acetylsalicylsäure eingenommen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. May A et al. (2000) Familienuntersuchung bei Patienten mit ASS-Intoleranz und Rhinosinusitis. HNO 48: 650-654
  2. Widal MF, Abramin P, Lermoyez J (1922) Anaphylaxie et idiosyncrasie. Presse Med 30: 189

Verweisende Artikel (2)

Acetylsalicylsäure; Widal-Lermoyez-Syndrom;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017