TAP

Zuletzt aktualisiert am: 01.07.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Erstbeschreiber

transporter associated with antigen processing;  ATP-binding cassette, sub-family B; Antigenpeptid-Transporter

Definition

TAP steht für das Akronym „transporter associated with antigen processing” einem heterodimeren Transporterproteinkomplex. Der Antigenpeptid-Transporter besteht aus zwei Proteinen die von dem TAP1 bzw. auf dem TAP2-Gen kodiert werden, die auf dem kurzem Arm des Chromosom  6 p21.3. lokalisiert sind.TAP ist in der Membran des endoplasmatischen Retikulum (ER) lokalisiert, und kommt bei Tieren sowie bei Pilzen vor.

TAP katalysiert den Import von Peptiden aus dem Zytosol in das Endoplasmatische Retikulum (ER) während der Antigenpräsentation. TAP ist ein Transportprotein aus der Familie der sog. ABC-Transporter.

Strukturell bildet das TAP-Protein ein Heterodimer, bestehend aus einer Transmembrandomäne und einer Nukleotidbindedomäne. Im Rahmen der Antigenpräsentation wird (s.u. Antigen präsentierende Zelle), sobald ein Antigen mittels TAP in das ER eingeschleust wird, das Peptid in die Peptid-bindende Tasche des MHC-Klasse I-Komplex eingelagert (falls das Peptid dort strukturell hineinpasst). Der peptidbeladene TAP-fügt sich mit dem neu synthetisierten MHC-Molekülen und 4 Chaperonen zum Peptidbeladungskomplex (PLC = peptid loading complex) zusammen und kann dann weiter prozessiert werden.

Die ATPase-Aktivität von TAP ist hochgradig abhängig von der Anwesenheit eines korrekten Substrats. Dies Spezifität stellt eine enorm wichtige Sperre dar, die eine ungezügelte Aktivierung dieses Enyzmkomplexes verhindert.

Mutationen im TAP1- oder TAP2-Gen können zu verschiedenartigen Erkrankungen führen, auch zu Störung des Immunsystems .

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Abele R et al.(2004)  The ABCs of immunology: structure and function of TAP, the transporter associatedwith antigen processing. Physiology (Bethesda) 19:216-224.
  2. El Hage F et al.(2013) TAP expression level in tumor cells defines the nature and processing of MHC class I peptides for recognition by tumor-specific cytotoxic T lymphocytes. Ann N Y Acad Sci 1283:75-80. 

Verweisende Artikel (2)

Antigen; Antigen-Präsentation;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 01.07.2017