Roggen

Zuletzt aktualisiert am: 28.11.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Kulturroggen; Secale cereale

Definition

Anspruchlose, widerstandsfähige Getreideart. Wichtigstes Brotgetreide. Außerdem Verwendung als Kaffeeersatz und zur Kornbranntweinherstellung. Die allergologische Relevanz ist hoch.

Allgemeine Information

Roggenpollen besitzen die höchste allergene Potenz unter den Gräsern. Sie sind wichtigster Auslöser einer Gräserpollenallergie (s.u. Gräserpollen und Getreidepollen) und damit die häufigsten Auslöser einer Pollinose.

Die allergene Potenz des Roggenpollens ist etwa 5mal so hoch wie die der Wildgräserpollen (s.u. Roggenallergie). Roggen ist die einzige Getreideart, deren Pollen in großen Mengen in der Luft vorhanden sind (pro Pflanze werden bis zu 4 Mio. Pollen freigesetzt). Pollen fliegen im Mai und Juni. Größe: 52-65 µm. Zwischen Roggenpollen und Roggenmehl besteht eine deutliche Differenz in der allergenen Potenz.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.11.2018