Provokationstest, nasaler

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

NPT

Definition

Methode zur Erfassung einer klinisch aktuellen Sensibilisierung gegenüber inhalativen Allergenen (z.B. Hausstaubmilbenallergie). Dadurch wird die Unterscheidung gegenüber einer klinisch stummen Sensibilisierung möglich.

Durchführung

Applikation einer wässrigen Allergenlösung in ein Nasenloch, z.B. mittels Dosieraerosol oder als getränkter Wattebausch. Bei sensibilisierten Patienten treten Niesreiz und Rhinorrhoe innerhalb weniger Minuten auf ( Sensibilisierung). Negativkontrolle mit der Verdünnungslösung vorher durchführen. Objektive Auswertung erfolgt durch Messung der produzierten Sekretmenge und der Strömungsbedingungen in der Nase (z.B. durch die aktive anteriore Rhinomanometrie).

Hinweis(e)

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Riechelmann H et al. (2003) Application of the nasal provocation test on diseases of the upper airways. Position paper of the German Society for Allergology and Clinical Immunology (ENT Section) in cooperation with the Working Team for Clinical Immunology. Laryngorhinootologie 82: 183-188
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017