Prostaglandin G2

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

CAS-Nr.: 51982-36-6; PGG2

Definition

Prostaglandin G2, auch PGG2  sind chemische Verbindungen aus der Gruppe der Prostaglandine. Prostaglandin G2 ist ein primäres Cyclooxygenase-Stoffwechselprodukt der Arachidonsäure. PGG2 und Prostaglandin H2  sind organische Endoperoxide Prostaglandin G2 und Prostaglandin H2 werden enzymatisch oder auch nicht-enzymatisch in Prostaglandin E2, Prostaglandin F2alpha und Prostaglandin D2 umgewandelt.

In verschiedenen Organellen und Zellen, v.a. den Thrombozyten werden die PG-Endoperoxide überwiegend durch das Enzym Thomboxan-Synthase zu Thromboxan metabolisiert. In den Gefäßendothelien werden die PG-Endoperoxide zu einem funktionellen Antagonisten zu dem vasodilatorisch wirkenden, die Thromboyztenaggregation fördernden Thromboxan A2 (TXA2).  

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Dietz R et al.,(1988) Higher oxidation states of prostaglandin H synthase. Rapid electronic spectroscopy detected two spectral intermediates during the peroxidase reaction with prostaglandin G2. Eur J Biochem 171:321-328. 
  2. Kulmacz RJ (1987) Prostaglandin G2 levels during reaction of prostaglandin H synthase with arachidonic acid. Prostaglandins 34:225-240. 

Verweisende Artikel (2)

PGG2; Prostaglandine;

Weiterführende Artikel (1)

Thromboxan A2;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017