Primin

Zuletzt aktualisiert am: 11.02.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

2-Methoxy-6-pentyl-1,4-benzochinon; CAS-Nr.: 151121-94-3

Definition

Primin, ein Benzochinonderivat das v.a. im Drüsenhaarsekret von Primula obonica (Becherprimel oder auch Giftprimel) vorkommt, die gerne als Topfpflanze in Haushalten gehalten wird. Der Allergengehalt der einzelnen Pflanze ist stark von Jahreszeit, Licht, Wetter und anderen Wachstumsbedingungen abhängig. Die Züchtung völlig priminfreier Sorten ist bisher nicht gelungen. 

Allgemeine Information

Primin ist eines der stärksten bekannten Allergene (Bongiorni L et al. 2015). Es wurde deshalb früher auch beim Menschen häufig als Modellsubstanz zum Studium allergischer Reaktionen eingesetzt. Die Benzochinonstruktur weist auf eine ausgeprägte Sensibilisierungspotenz hin, die durch Länge, Position und Konfiguration der aliphatischen Seitenkette modifiziert wird. Grundsätzlich ist eine Sensibilisierung auch aerogen möglich.

In einem größeren (italienischen) Kollektiv an Patienten mit potenzieller Kontaktsensibilisierung (n=24.000) konnten Bongiorni L et al. (2015) ein Primin-Synsibilisierung von 1,9% nachweisen, wobei Frauen mit 2,6% häufiger sensibilisiert werden als Männer (0,5%). In bestimmten Gegenden Italiens (Pordonne) wurden noch höhere Sebisbilisierungsraten (bis 6%) nachgewiesen.

Kreuzreaktionen mit strukturähnlichen Chinonen, die in anderen Pflanzen oder Holzarten vorkommen, z.B. Dalbergia-Arten, Teak (Tectona grandis) oder Pao ferro (Macherium skleroxylon) sind möglich, werden jedoch selten beobachtet.

Klinisches Bild

Hinweis(e)

Die arzneilich und kosmetisch genutzten Primula-Arten (Primula veris, Primula elatior und Primula vulgaris - s.u. Schlüsselblume)  enthalten nur geringe Mengen an Primin. 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Bongiorni L et al. (2015)  Primin sensitization in north-eastern Italy: a temporal trend from 1996 to 2012.  Contact Dermatitis 73:108-112.
  2. Hervella-Garcés M et al. (2016) en representación del Grupo Español de Investigación en Dermatitis de Contacto y Alergia Cutánea (GEIDAC).The Spanish standard patch test series: 2016 update by the Spanish Contact Dermatitis and Skin Allergy Research Group (GEIDAC). Actas Dermosifiliogr 107:559-566.
  3. Zachariae C et al. (2007)  Primin in the European standard patch test series for 20 years. Contact Dermatitis 56:344-346 
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 11.02.2018