Phosphatidylinositol-3,4,5-triphosphat

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

PIP3

Definition

Die Phosphatidylinositol-3,4,5-triphosphate (PIP3) ist ein Phospholipid der Zellmembran. PIP3 tritt wie PIP2 auf der zytosolischen Seite der Zellmembran auf.

PIP2 spielt eine wichtige Rolle in der Weiterleitung extrazellulärer Signale in der Zelle (z. B. beim Signaltransduktionsweg der aktivierten B-Zelle) und kontrolliert die Vorgänge der Endozytose.

Phosphoinositid-3-Kinasen (PI3K) konvertieren PIP2 in Phosphatidylinositol-3,4,5-triphosphat (PIP3). Die umgekehrte Reaktion von PIP3 zu PIP2 erfolgt durch die Phosphatase PTEN. 

 

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017