Microsporum

Zuletzt aktualisiert am: 28.05.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Erstbeschreiber

Gruby, 1843

Definition

Zur Dermatophytengattung Microsporum gehören Fadenpilze, die zu den Fungi imperfecti gehören. Eine besondere klinische Bedeutung nehmen sie als Erreger von Mikrosporien. Die Makrokonidien sind dünn- bis dickwandig, ei- bis spindelförmig, rau und durch bis zu 15 Septen in viele Kammern unterteilt. Sie sitzen den Hyphen einzeln auf. Mikrokonidien sind stets vorhanden.

 

Erreger

Zur Gattung Microsporum gehörten vormals:

  • anthrophile (M. andouinii, M.ferrugineum) 
  • zoophile (M. canis)
  • geophile (M. gypseum, M. fulvum, M. persicolor, M. praecox)

Arten.

Neuerdings ist der Genus “Microsporum” auf 3 Spezies eingegrenzt worden:

Die verbleibenden geophilen und zoophilen Arten wurden den Genera „Lophophyton“, „Arthroderma“,  „Nannizzia“ und „Paraphyton“ (de Hoog et al. 2017) zugeordnet.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. de Hoog GS et al. (2017) Toward a Novel Multilocus Phylogenetic Taxonomy for the Dermatophytes. Mycopathologia 182:5-31. 
  2. Zink A et al. (2014) Outbreak of Microsporum audouinii in Munich--the return of infectious fungi in Germany.  Mycoses 57:765-770. 

Verweisende Artikel (1)

Microsporum ferrugineum;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.05.2017