Maniokstrauch

Zuletzt aktualisiert am: 15.08.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Die Maniokpflanze ist ein Strauch der eine Höhe von bis zu 3m erreichen kann. Seine Blätter haben eine kräftige, grüne Farbe und haben eine mehrfach gelappte Form. Die Maniokpflanze war ursprünglich in Brasilien heimisch, wird inzwischen auch in Asien und Afrika angebaut.

Die braune, rübenförmige Wurzel der Pflanze ist im rohen Zustand giftig. Gekocht lässt sie sich die Knolle vielseitig einsetzen. Sie wird gebraten, gekocht oder zu Chips verarbeitet.

In getrockneter und gemahlener Form wird aus der Knolle die sogenannte Tapiokastärke gewonnen. In der Kosmetik wird der Inhaltsstoff verwendet, um ein trockenes, samtiges Hautgefühl zu erzeugen (s.u. Hydroxypropy oxidized starch pg-trimethylammonium chloride).

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.08.2017