Latex-Überempfindlichkeit T78.4

Definition

Allergie oder Intoleranzreaktion auf Latex bzw. Additiva (Vulkanisatoren, Akzeleratoren, Antioxidantien) des Verarbeitungsverfahrens. Bei Allergie meist IgE-vermittelte Sofortreaktion, selten Typ IV-Reaktionen.

Vorkommen/Epidemiologie

Nach Kontakt mit Operations-, Untersuchungs-, Haushaltshandschuhen, Pflaster, Beatmungsmasken, Urinbeuteln, Darmrohren, etc. Insgesamt zunehmende Inzidenz. Risikogruppe: Medizinisches Personal, Atopiker, Kinder mit Spina bifida oder Harntraktfehlbildungen.

Ätiopathogenese

Beschrieben ist die Auslösung von Typ I-, Typ IV-, pseudoallergischen sowie irritativ-ekzematösen Reaktionen durch Umgang mit im jeweiligen Produkt befindlichen Inhaltsstoffen:
  • Typ IV-Allergien (allergisches Kontaktekzem): Akzeleratoren (Thiurame, Thiocarbamate, Benzothiazole, Thioharnstoffe), Antioxidantien, Vulkanisatoren, Farbstoffzusätze, Latex, Epichlorhydrin (?).
  • Typ I-Allergien (immunologische Kontakturtikaria): Latex, Maisstärkepuder (?).
  • Pseudoallergische Reaktionen (nichtimmunologische Kontakturtikaria): Maisstärkepuder (Sorbinsäure?).
  • Irritativ-ekzematöse Hautreaktionen: Okklusionseffekte (Mazeration), Handschuhpuder, Desinfektionsmittel.

Klinisches Bild

Therapie

Tabellen

Reaktionen auf Latex-Handschuhe

Erkrankungen

Auslöser

Allergische Reaktionen

Typ IV-Allergien (allergisches Kontaktekzem)

Akzeleratoren (Thiurame, Thiocarbamate, Benzothiazole, Thioharnstoffe), Antioxidantien, Vulkanisatoren, Farbstoffzusätze, Latex, Epichlorhydrin (?)

Typ I-Allergien (immunologische Kontakturtikaria)

Latex, Maisstärkepuder (?)

Pseudoallergische Reaktionen

nichtimmunologische Kontakturtikaria

Maisstärkepuder (Sorbinsäure?), Druck- und Schwitzurtikaria

irritativ-ekzematöse Hautreaktionen

Okklusionseffekte (Mazeration), Handschuhpuder, Desinfektionsmittel


Untersuchungshandschuhe

Hersteller/Vertrieb

Handschuh

Material

Akzeleratoren laut Herstellerangaben

Puder

Thiurame

Dithiocarbamate

Benzothiazole

Thioharnstoffe

Ansell Medical

Examtex Vinyl

PVC

-

-

-

-

+

Synsation

PVC

-

-

-

-

-

Nitratouch

NK

-

+

+

-

-

Ansell Edmont

Touch N Tuff

NK

-

+

+

-

-

Beiersdorf

Glovex vinyl

PVC

-

-

-

-

+

Glovex neoderm

SEBS

-

-

-

-

+

Dispex (steril)

PET

-

-

-

-

+

Dispex (unsteril)

PET

-

-

-

-

+

Hartmann

Peha-soft-vinyl

PVC

-

-

-

-

-

Peha-fol

PET

-

-

-

-

-

Johnson & Johnson

Ethiparat (steril)

PETMA

-

-

-

-

+

Ethiparat (unsteril)

PETMA

-

-

-

-

+

OP-Handschuhe

Allegiance

Duraprene

NEOP

-

+

-

-

+

Duraprene Powderfree

NEOP

-

+

-

-

Johnson & Johnson

Allergard

SEBS

-

-

-

-

+

Hartmann

Peha-taft-syntex

SBSI

-

-

-

-

+

Literatur

  1. Ahmed DD et al. (2003) Occupational allergies caused by latex. Immunol Allergy Clin North Am 23: 205-219
  2. Bonnekoh B, Merk HF (1992) Berufsdermatologische Relevanz einer im medizinischen Tätigkeitsbereich inhalativ ausgelösten generalisierten Latex-Anaphylaxie. Z Hautkr 67: 532–534
  3. Chowdhury MM et al. (2003) Natural rubber latex allergy in a health-care population in Wales. Br J Dermatol 148: 737-740
  4. Ebo DG et al. (2004) Sensitization to cross-reactive carbohydrate determinants and the ubiquitous protein profilin: mimickers of allergy. Clin Exp Allergy 34: 137-144
  5. Ehl W et al. (1988) Latex-Allergien als IgE-vermittelte Sofortreaktionen. Allergologie 5:182–187
  6. Fabro L et al. (1989) Anaphylaktische Reaktion auf Latex, ein Soforttypallergen von zunehmender Bedeutung. Hautarzt 40: 208–211
  7. Heese A et al. (1989) Allergien und Intoleranzreaktionen gegen Latex-Handschuhe im medizinischen Bereich. Dt Ärztebl 46: 41–46
  8. Roest MA et al. (2003) Insulin-injection-site reactions associated with type I latex allergy. N Engl J Med 348: 265-266
  9. Zeiss CR et al. (2003) Latex hypersensitivity in Department of Veterans Affairs health care workers: glove use, symptoms, and sensitization. Ann Allergy Asthma Immunol 91: 539-545

Verweisende Artikel (1)

Tomatenallergie;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 07.06.2016