Korbblütler

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Asteraceae; Compositae; Kompositen; Korbblütengewächse

Definition

Korbblütler, auch Korbblütengewächse oder Asterngewächse genannt, sind die größte Familie der Ordnung der "Asternartigen" innerhalb der bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliophyta). Von der besonderen Blütenstandsform sind der deutsche Name Korbblütler und der botanische Name Compositae (Kompositen) abgeleitet. Die Familie hat etwa 1.528 Gattungen mit etwa 22.750 Arten und ist weltweit in allen Klimazonen vertreten. In Europa gehört sie zu den artenreichsten Pflanzenfamilien.

Allgemeine Information

  • Viele Arten sind reich an ätherischen Ölen, die sich in sehr charakteristischen Drüsenschuppen befinden.
  • Vertreter der Korbblütler spielen als Gemüse, Salatspeisen oder Öle eine wichtige Rolle wie z.B.
  • Weiterhin werden von verschiedenen Korbblütlern die Wurzelextrakte verwendet: Wermut (Artemisia absinthicum), Estragon (Artemisia dracunculus), Wurzel- oder Kaffeezichorie (Cichorium intybus).
  • Andere Korbblütler spielen in der medizinischen Therapie (s.u. Phytotherapie) eine Rolle und sind weiterhin auch von großem allergologischem Interesse z.B. bei der Airborne Contact Dermatitis.
  • Hierzu gehören u.a.:

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Arberer W (2008) Kontaktallergie und Arzneipflanzen. JDDG 6: 15-24
  2. Mitchell JC et al. (1979) Botanical Dermatology. Vancouver, Greengrass
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017