Harzsäuren

Zuletzt aktualisiert am: 12.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Resinolsäuren; Rosin acid

Definition

Als Harzsäuren (rosin acids = engl.) oder Resinolsäuren wird eine heterogene Gruppe von Carbonsäuren bezeichnet, die in natürlichen Harze vorkommen.

Ihre Salze/Ester nennt man Resinate (auch, Rosinate oder Harzseifen). Sie kommen vor allem in Coniferenharzen vor und gehören zur Gruppe der Diterpene.

Neben den industriell bedeutsamen Harzsäuren der Koniferen (Diterpensäuren), kommen auch Triterpensäuren und Benzoe- und Zimtsäurederivate vor. Für alle natürlichen Harze gilt, dass Harzsäuren unterschiedlicher botanischer Herkunft auch unterschiedliche chemische Strukturen haben.

Verschiede Harze enthalten Zimtsäure (Akaroidharz) und Benzoesäure (Benzoe, Weihrauch, Tolubalsam, Perubalsam) sowie Benzyl- und andere Ester dieser Säuren.

 

Weiterführende Artikel (4)

Carbonsäuren; Perubalsam; Weihrauch; Zimtsäure;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 12.11.2017