Erythrosin

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

CAS-Nr.: 16423-68-0; Erythrosine

Definition

Erythrosin ist ein roter, synthetischer, im sauren Milieu kirschroter Lebensmittelzusatzstoff (zur Gruppe der Xanthenfarbstoffe zugehörig), der in Wasser und Ethanol löslich ist. Im alkalischen Milieu färbt sich die Substanz gelb-braun.

Allgemeine Information

Die Verwendung ist im Lebensmittel-und Kosmetik-und Arzneimittelbereich nur eingeschränkt zulässig: bei Cocktailkirschen, Kosmetika (häufig bei Lippenstiften), als Farbe für Ostereier sowie als Arzneimittelzusatzstoff bei der Einfärbung von Drageeüberzügen von Arzneimitteln. 

Vorkommen

Erythrosin ist stark iodhaltig (mögliche Beeinflussung der Schilddrüsenfunktion!). Der Eingriff in die Schilddrüsenfunktion soll z. B. unkontrollierte Impulsivität von hyperaktiven Kindern auslösen können.

Erthrosin ist photosensibel und wirkt bei Wellenlängen von 532nm über einen photodynamischen Effekt antibakteriell und antimykotisch.

Erythrosin wird als Zahnplaque-Indikator zur Sichtbarmachung von mikrobiellen Plaques eingesetzt; weiterhin als Gallenblasen-Kontrastmittel.  

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Chequer FM et al. (2012) Genotoxic and mutagenic effects of erythrosine B, a xanthene food dye, on HepG2 cells. Food Chem Toxicol 50:3447-3451. 
  2. Costa AC et al. (2011) Susceptibility of Candida albicans and Candida dubliniensis to erythrosine- and LED-mediated photodynamic therapy. Arch Oral Biol 56:1299-12305.
  3. Garg AD et al. (2012) In vitro studies on erythrosine-based photodynamic therapy of malignant and pre-malignant oral epithelial cells. PLoS One 7:e34475.
  4. Lee YH et al. (2012) The photodynamic therapy on Streptococcus mutans biofilms using erythrosine and dental halogen curing unit. Int J Oral Sci 4:196-201.
  5. Yassunaka NN et al. (2015) Photodynamic Inactivation Mediated by Erythrosine and its Derivatives on Foodborne Pathogens and Spoilage Bacteria. Curr Microbiol 71:243-251.

Verweisende Artikel (1)

Lebensmittelzusatzstoffe (Übersicht);
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017