Diphenhydramin

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Systemisch oder topisch eingesetzte Substanz der H1-Antagonisten.

Halbwertzeit

6 h

Auch interessant

Anzeige
Dermatologie

Seltenes chronisches Krankheitsbild mit follikulär gebundenen Papeln bei Besiedlung der Talgdrüsenfollikel ...

Weiterlesen

Indikation

Allergische Reaktionen.

Dosierung und Art der Anwendung

Systemisch: 2-3mal/Tag 5-10 mg p.o., i.v. oder i.m. Topisch: 1-4mal/Tag dünn auf die juckenden Hautstellen auftragen.

Merke! Umstrittenes Therapieprinzip!

Normkonzentration

1-2% als Gel.

Präparate

Emesan, Sedopretten, Dormutil, Vivinox, Anaesthecomp N-Gel, Sedativum-Hevert

Weiterführende Artikel (1)

Antihistaminika, H1-Antagonisten;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018