Baumpollen

Zuletzt aktualisiert am: 22.10.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Der Pollen wird von Samenpflanzen zur geschlechtlichen Fortpflanzung produziert. Ein Pollenkorn enthält den haploiden Teil des Erbguts einer Blütenpflanze. Pollen der nachfoglend angeführten Bäume oder Sträucher sind aus allergologischer Sicht von Bedeutung (s.a. Kreuzreaktion).

Einteilung

  • Birke: Besonders aggressive Allergene. Häufigste Baumpollen-Sensibilisierung in Deutschland. Die Pollen fliegen von April bis Mai. Größe: 16-31 µm. Das wichtigste Allergen der Birken ist Bet v 1. Kreuzallergien: gegen Pollen von Erle, Hasel, Eiche, Rotbuche, Hainbuche und Edelkastanie aber auch zu Äpfeln, Anis, Aprikosen, Avocados, Bananen, Basilikum, Birnen, Chilipfeffer, Cashewnüssen, Dill, Fenchel, Haselnüssen, Karotten, Kartoffeln, Kirschen, Kiwis, Koriander, Kümmel, Liebstöckel, Litschis, Mandeln, Majoran, Mangos, Oregano, Pfirsichen, Pfefferminz, Pflaumen, Pistazien, Sellerie, Tomaten und Thymian.
  • Buche (Carpinus betulus = Hainbuche) Allergien sind selten. Die Pollen fliegen von April bis Mai und werden 45-50 µm groß. Das Markerallegen ist Car p 1. Kreuzallergien: gegen Pollen von Birke, Eiche, Erle und Hasel.
  • Eiche: Allergien sind selten. Die Pollen fliegen von April bis Mai. Die Pollenkörner sind 16-37 µm groß. Hauptallergen der Eichenpollen ist das Eiweiß Que a 1. Kreuzallergien: gegen Pollen von Birke, Buche, Erle und Hasel.
  • Erle: Häufig Sensibilisierungen. Die Pollen gelten als sehr aggressiv. Sie fliegen von Februar bis April. Größe: 14-35 µm. Das Hauptallergen der Erlenpollen ist das Eiweiß Aln g 1. Kreuzallergien: gegen Pollen von Birke, Buche, Eiche, Hasel.
  • Esche, gemeine: Selten Allergien; wenn Sensibilisierungen bestehen, dann meist als heftige Allergie-Reaktionen. Die Pollen fliegen im März und April. Größe: 18-26 µm. Das Hauptallergen ist Fra e 1.  Kreuzallergien: gegen Pollen von Olivenbaum, Flieder, Liguster und Forsythien.
  • Hainbuche: Selten Allergien; die Pollen fliegen im April und Mai. Größe: 22-36 µm. Das Hauptallergen der Hainbuchenpollen ist das Protein Car b 1. Kreuzallergien: gegen Pollen von Birke, Hasel und Erle.
  • Haselnuss: Zweithäufigste Allergieauslöser unter den Baumpollen. Haselpollen-Allergie macht sich mitunter schon im Januar bemerkbar. Die Pollen fliegen von Januar bis März. Größe: 8-32 µm. Das Hauptallergen der Haselpollen ist das Protein Cor a 1. Kreuzallergien: gegen Pollen von Birke, Erle, Rotbuche.
  • Kastanie (Rosskastanie): Insektenbestäubte Pflanzen; Pollen werden nicht Wind-übertragen. Allergien gegen Kastanienblüten sind selten. Kastanienblüte zwischen April und Juni. Pollengröße: 15-35 µm. Kreuzallergien sind nicht bekannt.
  • Kiefer: Häufigstes Allergen unter allen Nadelbaum-Pollen. Sensibilisierungen sind eher selten. Pollenflugzeit: Mai und Juni. Allergien gegen Kieferpollen treten nur in Kombination mit anderen Sensibilisierungen auf.
  • Linde: Insekten- und windbestäubte Pflanzen. Die Pollen kommen nur in geringer Konzentration vor. Selten Allergien. Blühzeit: Juni und Juli. Pollengröße: 18-37 µm. Kreuzallergien sind nicht bekannt.
  • Olive: Pollensensibilisierung in Deutschland nicht vorhanden. Allergie im Mittelmeerraum weit verbreitet. Die Pollen fliegen zwischen April und Juni. Größe: 17-24 µm. Hauptallergene: Ole e 1 bis e 6. Kreuzallergien: gegen Pollen von Esche, Liguster, Flieder sowie Ananas und Meerrettich.
  • Schwarzpappel: Pollensensibilisierungen sind selten. Blühzeit: März und April. Größe: 25-32 µm. Kreuzallergien sind nicht bekannt.
  • Ulme: Allergien sind sehr selten; meist nur als Begleiterscheinung mit anderen Sensibilisierungen. Die Pollen fliegen im März und April. Größe: 28-38 µm.
  • Weide: Insektenbestäubte Pflanzen. Selten Allergien. Blühzeit: März bis April. Größe der Pollen: 16-28 µm. Kreuzallergien sind nicht bekannt.

Allgemeine Information

Im Gegensatz zu den Gräserpollen stammen die Allergie-auslösenden Baumpollen von  unterschiedlichen Pflanzenfamilien die in sehr unterschiedlichen geographischen Regionen verteilt sind. 

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 22.10.2016