Atopische Handdermatitis L20.8

Zuletzt aktualisiert am: 14.04.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Atopic Handdermatitis; Atopische Dermatitis der Hände; atopisches Handekzem; chronische atopische Handdermatitis; chronisches atopisches Handekzem; chronisches Handekzem; Fußekzem atopisches; Handdermatitis atopische; Handekzem atopisches; Handekzem chronisches atopisches

Definition

Minusvariante des atopischen Ekzems bei Erwachsenen. Dyshidrotische Hautveränderungen an Hand- und Fingerrücken, seltener an Handflächen.

Klinisches Bild

Das klinische Bild der atopischen Handdermatitis (syn. atopisches Handekzem) (gleiches gilt für die atopische Fußdermatitis) hängt entscheidend von dem Akuitätsgrad der Entzündungsreaktion ab. Dieser schwankt zwischen Minimalvariaten bis hin zu nässenden oder pyodermisierten Maximalvarianten. Auf der Basis einer atopischen Diathese oder einer latenten atopischen Hand-(Fuß-)dermatitis können durch überlagernde externe Einflüsse (kumulativ toxische Schäden, oder Kontaktsensibilisierungen) schwere, die täglichen Verrichtungen erheblich beeinträchtigende Hand-(Fuß-)dermatitiden  entstehen.       

Minusvarianten einer Hand-(Fuß-)dermatitis sind:

Klassische (voll ausgebildete akute, subakute oder chronische) klinische Varianten sind:  

 

Therapie

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 14.04.2018