Ascorbinsäure

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Acidum ascorbicum; CAS-Nr. 50-81-7; E 300; Vitamin C

Definition

Ascorbinsäure, auch Vitamin C genannt, ist ein weißes, geruchsloses Pulver. Es ist leicht löslich in Wasser, löslich in Ethanol und Methanol und wenig löslich in Aceton. Ascorbinsäure und ihre Natrium- und Calciumsalze verhindern die Entstehung freier Radikale.

Ascorbinsäure kommt in allen lebenden Zellen, vor allem jedoch in Früchten (beispielsweise Zitronen, Orangen, Sanddorn, Hagebutten) und Gemüse (Spinat, Kartoffeln, Erbsen) vor.

Anwendungsgebiet/Verwendung

Lebensmittelzusatzstoff (E 300), vor allem als Konservierungsmittel und Antioxidans.

Weiterführende Artikel (1)

Lebensmittelzusatzstoffe (Übersicht);
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017