Arthus-Reaktion

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Erstbeschreiber

Arthus u. Breton, 1903

Definition

Eine Immunreaktion, bei der es in einem sensibilisierten Organismus nach erneuter lokaler Applikation des Antigens zu einer schweren, evtl. nekrotisierenden Entzündung am Injektionsort kommt. Durch die Bildung von Immunkomplexen kommt es zur Komplementaktivierung und Leukozytenchemotaxis.

Ätiologie

Typ III- Allergie.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Arthus M, Breton M (1903) Lesions cutanees produites par les injestions de serum de cheval chex le lapin anaphylactise par et pour ce seru. Compt rend soc de Biol 55: 1478-1480
  2. Arthus NM (1903) Injections repetees de serum de cheval chez la lapin. CR Soc Biol (Paris) 55: 817-820

Weiterführende Artikel (1)

Allergie;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2016