Amaranth

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

E 123; Naphtholrot

Definition

Dunkelroter bis rotbrauner, synthetischer Azofarbstoff, der in Wasser gut löslich in Ethanol wenig löslich ist.

Allgemeine Information

Amaranth findet als Lebensmittelfarbe (E 123) Verwendung, so für für Aperitifweine, Spirituosen.  Es wird vermutet, dass Amaranth wie Azorubin pseudoallergische Haut (Urtikaria)- und Lungenreaktionen (Asthma bronchiale) auslösen kann. Dies wird jedoch auch bezweifelt. Tierexperimentell werden hämatologische Effekte unter Amaranth-Gabe beobachtet. 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

 

  1. Hashem MM et al. (2010) Immunological studies on Amaranth, Sunset Yellow and Curcumin as food colouring agents in albino rats. Food Chem Toxicol 48:1581-1586. 
  2. Reus KE et al. (2000) Food additives as a cause of medical symptoms: relationship shown between sulfites and asthma and anaphylaxis; results of a literature review. Ned Tijdschr Geneeskd 144:1836-1839. 
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017