Alginsäure

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Acidum alginicum; Alginic acid (INCI); CAS-Nr. 9005-32-7

Definition

Alginsäure ist eine weiße, vor allem in Algen (v.a. Braunalgen) vorkommende Substanz, die unlöslich in Wasser und löslich in wässrigen Lösungen ist. Die Substanz besteht ähnlich den Pektinen aus einer Kette von glykosidisch verbundener Mannuron- und Guluronsäure. Die Salze der Alginsäure werden als Alginate bezeichnet.  

Anwendungsgebiet/Verwendung

Lebensmittelzusatzstoff (E 400)

Emulgator

Gelier-, Überzugs- und Verdickungsmittel (Alginsäure kann his zum 300fachen ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen)

Weitere medizinische Verwendungen s.u. Alginate 

Weiterführende Artikel (2)

Alginate; Lebensmittelzusatzstoffe (Übersicht);
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017