6-Keto-prostaglandin F1alpha

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

6-Keto-PGF1alpha; 6-keto-prostaglandin F1a; 6-Oxo-PGF1alpha; 6-Oxoprostaglandin F1alpha

Definition

6-Keto-prostaglandin F1alpha ist der physiologisch aktive und stabile Metabolit des Prostaglandin GI2 (PGI2) und kann in sehr geringen Mengen bei allen Säugetieren nachgewiesen werden. Im menschlichen Plasma werden Konzentrationen gemessen die geringer sind als 50 pg/ml.

Ein verzögerter Anstieg des 6-keto-PGF1 alpha wird bei Tieren mit septischem Schock nachgewiesen. 6-keto-Prostaglandin F1a Plasmaspiegel können bei Patienten mit epidemischem hämorrhagischem Fieber ansteigen. Weiterhin werden erhöhte Werte bei obstruktiver suppurativer Cholangitis und bei Patientinnen mit gynäkologischen Karzinomen gefunden.

 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Desai UA et al. (2002)  Determination of prostacyclin  in plasma through a bioluminescent immunoassay for 6-keto-prostaglandin F1alpha:  implication of dosage in patients with primary pulmonary hypertension. Anal Chem 74:3892-3898.
  2. Greaves M et al. (1982) Plasma 6-keto-prostaglandin F1alpha: fact or fiction. Thromb Res 26:145-157. 

Verweisende Artikel (2)

6-Keto-PGF1alpha; Prostaglandine;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017